Chancengleichheit

Auf der Grundlage des Grundgesetzes, Art.3, Abs. 2, der die tatsächliche Durchsetzung von Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen als staatliche Aufgabe definiert, arbeitet die Beauftragte für Chancengleichheit und Demografischen Wandel und ihre Mitarbeiterinnen im Frauenbüro in verschiedensten Projekten, Maßnahmen und Veranstaltungen am Thema Geschlechterdemokratie.

Die Arbeit ist sowohl intern verankert im Sinne von gleichberechtigten Zugang beider Geschlechter zu allen kommunalen Entscheidungsgremien und Positionen, als auch extern bzgl. aller gleichstellungsrelevanten städtischen Produkte und Dienstleistungen.